Veranstaltungen

Verbandstag 2019 in Quedlinburg

Der Verbandstag am 12. April 2019 war ein voller Erfolg. Ca.100 Vertreter aus den Mitgliedsbetrieben folgten der Einladung des Landesinnungsverbandes und kamen nach Quedlinburg.

Am Freitagvormittag wurde im Rahmen einer Fachpräsentation führender Hersteller eine kleine aber hochkarätige Ausstellung eröffnet. Dabei waren auch Vertreter der handwerksnahen Versicherungen, die zu Betriebsversicherungen und zur betrieblichen Altersvorsorge berieten.

Vielfältiges Programm

Am Freitag, konnten die zahlreichen Teilnehmer neben der gut sortierten Fachausstellung mit Partnern aus Industrie, Großhandel, Versicherung, Energieversorgern, sowie vom VDE auch interessante Fachvorträge besuchen. Schwerpunkte der Fachvorträge waren:

  • Neue Anschlussregel TAR 4100 Anwendungsbereich und Betrieb der Kundenanlage
  • Übersicht der Neuerungen aus TAB 2019 und TAR 4100
  • TAR 4100 , Anmeldung der Anlagen und Geräte, Inbetriebnahme und Inbetriebsetzung
  • TAR 4100, Anforderungen an Zählerplätze

Auch an die Kollegen, die mit der TAB weniger zu tun haben wurde gedacht. Für diese wurde eine weitere Vortragsreihe durchgeführt. Die Themen hierzu waren:

  • Elektromobilität, Markenpotenzial und Trends
  • Qualifizierung zum E-MOBILITÄT-Fachbetrieb
  • Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge im privaten Bereich
  • Prüfung an Ladesäulen für Elektrofahrzeuge bei Inbetriebnahme und Wiederholungsprüfung

Die Anwesenden konnten vielfach wichtige Informationen, die sie direkt im Betrieb umsetzen können, aus erster Hand mit nach Hause nehmen.

Kommunikationsplattform und Präsenz von Partnern

Während des Verbandstages wurde ein Kooperationsvertrag mit dem ADAC bezüglich Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge im privaten Bereich im Beisein von ADAC Vertretern unterzeichnet.

Im Verlauf des Tages standen allen Teilnehmern Partnerunternehmen aus Industrie, Versicherung, Fachgroßhandel und Versorgungsunternehmen für Gespräche bzw. die Vertiefung technischer Themen zur Verfügung. Es blieb auch genügend Zeit für einen kollegialen Gedankenaustausch mit den Vertretern aus den Fachbetrieben nicht zu Letzt auch im Verlauf des Festabends der am Freitagabend stattfand.

Mitgliedervollversammlung

Der Freitagnachmittag stand ganz im Zeichen der geschlossenen Mitgliederversammlung.

Den Tätigkeitsbericht über das Geschäftsjahr 2018 gab der Landesinnungsmeister, Herr Dr. Gerd Böhme. Er nutzte den Jahresbericht, um einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten des Verbandes zu geben. Ziel des Landesinnungsverbandes ist es nach wie vor, den Innungsfachbetrieb gegenüber dem Nichtorganisierten effektive Hilfestellung zu leisten, damit er sich am Markt besser positionieren kann. Innungsmitglied zu sein bedeutet nicht, wie leider einige Kollegen behaupten, nur Beiträge zu zahlen, es ist viel mehr. Entscheidend ist, dass die Angebote der Innung und des Landesinnungsverbandes auch genutzt werden. Eine Hauptaufgabe unseres Verbandes ist die Information der Innungsbetriebe. Der Landesinnungsverband wird auch weiterhin alles unternehmen um die Obermeister in Ihrer Arbeit zu unterstützen. Sie müssen es nur annehmen. Herr Dr. Böhme bedankte sich, bei den anwesenden Obermeistern oder deren Stellvertretern für ihr Engagement und mahnte eindringlich alle Mitglieder des Verbandes an, geschlossen und mit aller Kraft für den Erhalt der Innungen und den Erhalt der Elektrohandwerke in Deutschland einzutreten.

Hier finden Sie weitere Impressionen unseres Verbandtages

Zum aktuellen Zeitpunkt werden keine Termine angeboten.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: liv(at)elektrohandwerk-sachsen-anhalt.de oder rufen Sie uns an: +49391 810470-0